Sonntag, 10. Januar 2016

Ein Minialbum aus Leder...

Es ist Sonntagabend und das Wochenende ist quasi schon wieder vorbei. 
Warum geht das nur immer so schnell?
Naja, jedenfalls gibt es heute wieder einen kleinen Sonntagspost.

Gestern habe ich mich mal wieder mit meinen lieben Scrapmädels zum gemeinschaftlichen basteln kreativ sein getroffen. 
Im Gepäck hatte ich Snap Pap, ein neues, tolles, veganes Leder das sehr vielfältig einsetzbar ist und welches ich kürzlich zum Ausprobieren bekommen habe.
Hier könnt ihr nachlesen was dieses Material alles kann *KLICK* und *HIER* findet ihr noch viele andere Projektideen  mit Snap Pap.


Dieses neue, leicht strukturierte Material habe ich für mein erstes Projekt in ungewaschenem Zustand verwendet.
Ja, ihr habt richtig gelesen, man kann es bei 40 °C in der Maschine waschen, wodurch es eine hübsch, leichte Knitteroptik bekommen soll. (Keine Sorge, ich hab nicht vor das Mini hier in die Maschine zu stecken
Das möchte ich aber auch unbedingt noch mit einem Stück Snap Pap für mein nächstes Projekt ausprobieren - aber eins nach dem Anderen..

Snap Pap ist von der Haptik im ungewaschenen Zustand sehr stabil und fest. Deshalb habe ich es hier als Coverdeckel für mein Minialbum verwendet. Als Basis habe ich Graupappe verwendet, die ich mit dem Snap Pap bezogen habe.
Bevor ich das gemacht habe, habe ich das Leder aber erst noch mit einem DOT- Prägefolder durch die Big Shot gekurbelt.


Hier auf diesem Bild könnt ihr das gut erkennen. 
Die Punkte bleiben sehr formstabil in diesem veganen Leder bestehen. 
Ein Teil der Innenseiten ist auch aus Snap Pap gemacht, das in verschiedenen Farben erhältlich ist.
Ich glaube mein eindeutiger Favorit ist das wundervolle grau, welches ich hier für das Cover verwendet habe.


Der Buchrücken war mir noch etwas zu langweilig. 
Eine schnelle, selbstgemachte Quaste passte da perfekt ins Konzept.
Das geht ganz einfach. Bakerstwine *hier findet ihr eine große Auswahl* mehrfach um 3- 4 Finger wickeln, bis die Stärke eurer Quaste erreicht ist, dann von der Hand ziehen. 
Durch die entstandene Schlaufe ein Band ziehen und festknoten. So gehts nicht mehr auf. 
Dann die untere Schlaufe aufschneiden und das Büschel Fäden mit der Schere auf eine Länge bringen.
Anschließend noch eine andere Farbe um den oberen Teil eurer Quaste wickeln und verknoten. Fertig!




Die Innenseiten habe ich eher schlicht gehalten, ein bisschen gekleckst, ein wenig gestempelt, ein paar kleine Papierrahmen und ein paar Pailetten aufgeklebt, das wars auch schon.
Natürlich kam hier immer mal wieder eine Doppelseite aus Snap Pap zum Einsatz, so stößt man beim Durchblättern immer mal wieder auf ein anderes Gefühl in den Fingern. 









Ich freue mich jetzt schon auf die nächsten Experimente mit diesem veganen Leder, mit dem man auch nähen, es plottern, stanzen, bestempeln und viele andere Dinge machen kann. 
Aber erstmal wandert ein Stück in die Waschmaschine :-)
Habt ihr schon Erfahrungen damit gemacht, wenn ja welche?


Jetzt wünsche ich euch einen guten Start in die neue Woche
*HEIDI*

Kommentare:

  1. Das Mini sieht richtig stylish aus und dieses vegane Leder muss ich doch auch mal ausprobieren. Danke für die tolle Anregung!

    AntwortenLöschen
  2. Veganes Leder zum Scrappen - das es so was gibt, wusste ich gar nicht. Aber ein wunderschönes Mini ist das geworden. Danke für die Quastenanleitung, das peppt den Rücken toll auf.
    Viele Grüße, Anne.

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Minis....deins gefällt mir sehr gut. Ich mag den Tassel und die schönen Innenseiten. Die Fotos sind der Fokus...super!

    AntwortenLöschen
  4. Hast du so schön gemacht, sieht richtig toll aus ! Der Wechsel mit Leder und normalem Papier gefällt mir sehr, hast mich sehr neugierig gemacht :) Danke für die Tips.

    Lieben Gruß, Justine

    AntwortenLöschen
  5. Von dem Papier habe ich noch nichts gehört aber es sieht wirklich toll aus. Da eröffnen sich ja viele neue Möglichkeiten....
    Dein Mini ist wieder klasse geworden. Die neutralen Farben passen super zu den Fotos!

    AntwortenLöschen
  6. Wow... so cool Heidi! Das Mini ist Dir klasse gelungen und von dem tollen Leder ähnlichen Material höre ich zum ersten Mal.
    Sehr spannend!

    GLG Ines♥

    AntwortenLöschen
  7. oh das Lederzeugs sieht guuuuuuuuuut aus....
    (auch wenn ich an die Wartburg gar keine guten Erinnerungen hab (okay es ist schon ewig
    her und herr Berger und ich haben gestritten weil das Navi nicht so richtig wollte....grins))
    sehr schickes Mini

    AntwortenLöschen