Dienstag, 30. Oktober 2012

Das Ausleihen von Kaffeemaschinen


Wie es zu diesem Layout kam:

Es ist schon eine Weile her, da trug sich im Kindergarten in dem ich arbeite, folgendes zu:
Kurz möchte ich erwähnen, das in der Küche ein Kaffeevollautomat steht, der täglich für uns  frischen Kaffee, Cappuccino, Latte Macciato etc. produziert.

Eines normalen Morgens kamen meine lieben Kolleginnen morgens in die Küche und siehe da, der Vollautomat war weg - weg, ganz weg. Statt dessen stand dort eine Otto-Normal-Kaffeemaschine, an der ein Zettel klebte mit folgender Aufschrift (Ich hoffe ihr habt Zeit zu lesen:):

"Allerliebste Kolleginnen!

Ihr wundert Euch sicher, dass der Kaffeevollautomat nicht an seinem gewohnten Platz steht.
Dafür gibts es folgende Erklärung:

Meine häusliche Kaffeemaschine ist leider kaputt gegangen *heul*
Da ich ohne morgendlichen Kaffee nicht arbeitsfähig bin und meinen Pflichten nachkommen kann, musste ich den Kaffeeautomaten leider mit nach Hause nehmen.
Eine schlecht gelaunte und mürrische Kollegin hat keiner von Euch gerne, oder?
Ich denke, ihr habt alle Verständnis für meine Situation und brüht Euch eine normale Kanne frische duftenden Kaffe's ;-)

Allerliebste Grüße
???"

Ihr könnt Euch sicher denken, wie blöd und ungläubig wir aus der Wäsche geschaut haben. Anschließend wurde gemutmaßt wer so viel Dreistigkeit besitzt, einfach den Automaten mit nach Hause zu nehmen. Ahnt ihr schon was?


Anmerkung der Redaktion:

Der Vollautomat musste am Tag zuvor (nachmittags, als alle schon weg waren) in die Reparatur und steht mittlerweile wieder auf seinem gewohnten Platz.
Alle haben herzlich gelacht über den kleinen Schabernack und der Gesprächsstoff für den Tag war gesichert.
Jawohl, auch Erzieherinnen brauchen morgens Kaffee für ihre Nerven, um klar Denken zu können und um mit den vielen kleinen Rabauken fertig zu werden ;-)


Das nur eine kleine Geschichte am Rande, sonst haltet ihr mich am Ende für bekloppt, das ich jetzt anfange Fotos von Kaffeemaschinen zu verscrappen.

Nun zum Scraptechnischen Teil: Mittels Mask und Crackle Paint Paste habe ich ein paar nette "Fühleffekte" aufs LO gezaubert, das entstanden ist mit dem Novemberkit - Herbstallerlei der SBW, das nach 2 Tagen leider schon wieder vergriffen ist.


Material:
PP --- lawn-fawn---dewey-decimal---words-per-minute
Circles --- amy-tangerine-american-crafts---ready-set-go---daybook-crafty
Holzecken --- Sodalicious
Kleckse --- studio-calico---mister-huey-s-color-mist---warm-calico
Twine, CS --- Weiß, Glitter Stick, aus meinen Fundus

Es grüßt Euch 
Heidi

Kommentare:

  1. Eine lustige Geschichte und der Tip mit dem Crackle Paint ist super, ich hab nämlich mit dem Gesoo immer das Problem, dass das etwas verläuft!

    AntwortenLöschen
  2. ....jaaaa...das Foto samt Geschichte kenne ich und find ich genauso grandios, wie dein Layout....und wua...du hast endlich so ein Paste...ich steh immer davor und weiss nicht, welche die richtige ist....die uch weiss bleibt...knutscha nach KS :*
    lG
    Katja

    AntwortenLöschen
  3. Haha, wenn man so lustige Kollegen hat :) Toller Effekt mit der Maske!!

    AntwortenLöschen
  4. Das ist so ein cooles Layout. Bisher habe ich auch nur mit Gesso gematscht, aber das werde ich mir auch mal besorgen das Zeugs.
    Und das ihr morgens Kaffee braucht, ist ja wohl logisch. Ich kann nur den Hut ziehen vor euch Erzieherinnen. Ich könnte das nicht. Zum Glück hatten wir für unsere Kinder einen tollen Kiga mit tollen Erzieherinnen und da mein Großer ein FSJ im Kiga gemacht hat, konnte ich auch mal einen Blick hinter die Fassade werfen.
    Liebe Grüße von
    Stine

    AntwortenLöschen
  5. Coole Story! Der Effekt sieht klasse aus - kenne ich noch gar nicht, ich habe gesso, da muss ich mich wohl noch schlau machen :) tolles Layout, so richtig aus dem Leben gegriffen :) VLG Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit der Crackle Paste das ging prima -- ich hab das Döschen mal zum Ausprobieren bekommen, die Paste bleibt schön weiß und ist von der Konsistenz wie ein dicker Brei und verläuft daher auch nicht.

      Löschen
  6. Eine herrliche Geschichte, ein tolles Foto und ein wunderbares Layout.
    Ich bin begeistert.Wenn mir wer den Kaffeeautomaten wegnehmen würde, der wäre ernsthaft gefährdet.

    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  7. Tolles Layout! Der Effekt mit der Mask und der weißen Crackle Paint ist echt toll.

    Bei uns im Büro bricht das totale Chaos aus, wenn unser Vollautomat nicht geht. Da werden dann sämtliche Alternativen aus dem Schrank gekramt, die es gibt, sei das Filter-, Pad- oder Kapsel-Maschine. Hauptsache ist, alle sind mit Koffein versorgt. Sonst würden hier nur Zombies die Arbeit verrichten.

    LG,
    Jen

    AntwortenLöschen
  8. was für eine geschichte ***
    und dein lo dazu -allererste sahne-

    glg
    Silke

    AntwortenLöschen
  9. Neee, ach das ist nicht bekloppt Kaffeemaschinen zu verscrappen. Nur ein wenig^^ Das ist das Risiko eines Scrappers :) Ich könnte diese Geschichte in unserer Einrichtung auch nicht ausschließen, bei den verrückten Hühnern ist alles möglich. Aber dein Layout ist mal wieder sensationel, erst dachte ich, wow so viele Schipsel da hat sich die Heidi aber Arbeit gemacht. Crackle Paint Paste kenne ich nicht, der Effekt aber gefällt mir sehr.

    Hab ein schönes restliches Wochenende :)
    viele liebe Grüße,
    Justine

    AntwortenLöschen
  10. gröööööööööööööööhl ich find den Gag genial - meine Kollegen würden an die Decke gehen wenn die Kaffeemaschine plötzlich weg wäre....
    das Layout dazu ist auch wieder perfekt - vielen Dank auch für den tollen Tip

    AntwortenLöschen