Mittwoch, 20. Juni 2012

Ist das Kunst oder kann das weg??


Diese Frage stellte ich mir am Wochenende öfter, als ich bei herrlichem Wetter mit einer Freundin durch die Aue flanierte.
Die Documenta 13 hat vor kurzem ihre Pforten für die nächsten 100 Tage in Kassel geöffnet und zieht Publikum und Kunstliebhaber aus der ganzen Welt an. Informationen dazu findet ihr HIER.
Einige der Kunstwerke, wie dieser Baum sind für Alle frei und kostenlos zugänglich.

Wer glaubt das sei ein gewöhnlicher Baum, der irrt. Das gute Stück ist komplett aus Bronze und heißt "Ansichten eines Steins" gewerkelt von einem italienischem Künstler.
Hier nochmal in voller Größe:


Auch sehr mächtig, wirkt dieses Teil hier:
Etwas makaber, wie ich finde. Das Schafott, ein Nachbau des Galgens an dem Saddam Hussein starb.
Ein bisschen anders wird einem da schon, wenn man dort oben steht, aber man hat auch einen tollen Ausblick.



Das nächste:
Schaut aus wie ein schöne, wildgewachsene Wiese, oder was meint ihr?
Ist aber auch Kunst.
"The Lover" heißt diese blühende Insel vor dem Staatstheater, auf der, während der Dauer der documenta, ca. 3000 Schmetterlinge schlüpfen werden.
Für mich eines der spannendsten Kunstwerke momentan --aber ich hab auch noch lange nicht alles gesehen--- ein bisschen Zeit dafür hab ich ja auch noch.


Derzeit sind allerdings noch nicht so viele Falter dort zu sehen.. das dauert noch, bis die alle schlüpfen.
Ein Exemplar entdeckte ich doch noch, nach einigem suchen und unter Einsatz meiner Unterarme, die ich mir an den dort wachsenden Brennnesseln ordentlich verbrannt hab *aua, aua*
Ich finde es hat sich gelohnt.

Ich bin wirklich kein Kunstkenner und auch kein Kunstliebhaber -- wirklich schöne Kunst ist für mich anderes--- soll das gezeigte auf der Documenta aber auch nicht sein.
Ich werde wieder hingehen.
Wegen dem Multi-Kulti -Flair.
Wegen den aufregenden und interessanten Leuten -- Brad Pitt weilte letzte Woche in der Stadt und hat doch tatsächlich im Coffeeshop einer Freundin einen kleinen Stop eingelegt.
Habe ich schon mal erwähnt, das ich gerne andere Menschen beobachte und ihnen lausche, besonders, wenn sie über Kunst diskutieren... Sehr spannend sag ich Euch.


So jetzt aber zu meinem heutigen LO, welches ich nach einem Sketch der SketchLadies gearbeitet habe.
Hier also meine Art von Kunst:


Auf dem Foto sind 4 Generationen meiner Familie aufs Papier gebannt.
Ich bin so froh, das meine Tochter noch ihre Oma und Uroma hat. Heute hat die Uroma übrigens Geburtstag und wird stolze 88 Jahre alt.


Material:
Bis auf die Alphas und den Stempel komplett aus dem niegelnagelneuen Juli-Kit der Scrapbookwerkstatt
PP und Sticker sind aus der Serie echo--park--sweet day


Es grüßt Euch
Heidi

Kommentare:

  1. Also Deine Kunst gefällt mir ehrlich gesagt viel besser als der Stein im Baum oder das/der?? Schafott!!!Die Schmetterlingswiese allerdings hätte ich auch gerne aus der Nähe inspiziert :) Dein LO läßt mein Herz höher schlagen, hast Du ganz zauberhaft gemacht! VLG Christsine

    AntwortenLöschen
  2. Das wollte ich auch schreiben.... deine Kunst gefällt mir am Besten und dann die Schmetterlingswiese.... wunderschön. Ich finde das klasse so ein 4 Generationen Foto, das gibts nicht viel. Und du hast es super schön nach dem Sketch verarbeitet. Die 5 Knöpfe und das Butterbrotpapier sind auch drauf. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Tja über Kunst scheiden sich immer die Geister. Meine Tochter war auf einem Schloss von König Ludwig ganz begeistert von den dort gezeigten Gemälden. Also sind wir hier in die Alte Pinakothek gegangen, da meinte sie die Bilder seien "voll langweilig" sie würde lieber was von Kandinsky sehen ....... man hats nicht leicht .....! Dein Layout ist ein Kunstwerk so wie all unsere Werke, jedes ist auf seine Art schön. Wir hatten auch kurzfristig noch 4 Generationen, leider ist meine Oma schon gestorben. Also deiner Oma alles alles Gute zum Geburtstag und möge sie noch viele Geburtstage in Gesundheit vor sich haben, liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Hui, dein Layout finde ich wirklich superschön und erinnert mich auch daran, dass es eine ganze Zeit lang auch bei uns 4 Generationen gab, bis meine Oma kurz vor ihrem 101 Geburtstag gegangen ist.
    Liebe Grüße von
    Stine

    AntwortenLöschen
  5. Also, dieses Jahr kann ich ja leider ned zur Documenta kommen, aber zur nächsten komme ich garantiert! Ich hoffe, du wohnst dann noch in Kassel?
    Ich weiss noch, wie wir als Kunststudentinnen auf der Documenta 9 oder 10, so genau weiss ich das jetzt auch nicht mehr, also die mit dem künstlerischen Leiter Jan Hoet, mal das interessierte Kunstpublikum veräppelt haben, als wir ne Stunde lang vor einem vergessenen Putzeimer standen und darüber resümiert haben, was uns dieses "Kunstwerk" wohl sagen will...die Leute sind tatsächlich stehen geblieben und haben unseren Ausführungen gelauscht, einige haben wie wild im Katalog geblättert...ja, was hatten wir einen Spass damals!
    Dein LO ist übrigens total klasse!

    AntwortenLöschen
  6. Es ist so toll, dass deine Tochter noch so viel von Oma und Uroma hat!! Und du hast es toll festgehalten!
    LG Antje

    AntwortenLöschen