Montag, 7. August 2017

Mein Goldstück und der Augustsketch...

Habt ihr schon den neuen August Sketch der Scrapbook Werkstatt in der Inspirationsgalerie entdeckt?
Nein?
Dann wirds aber Zeit....
Also husch und schnell mal rübergehüpft
Die liebe ALEX hat ihn diesen Monat für euch gezaubert und ich habe ihn direkt mal umgesetzt.


Das okerfarbene Sternchenpapier passte irgendwie perfekt zu der Farbe meines heiß geliebten Fiestas, welchen ich im Dezember letzten Jahres gegen ein neues Auto eingetauscht hab.
Obwohl mein NEUER auch sehr toll ist, fiel es mir doch schwer mich von meinem "Goldstück" zu trennen.
4 Jahre hat er mich treu begleitet und so manches mit erlebt.
Also musste ich meinem kleinen, spritzigen Goldstück doch auch noch ein Layout widmen.


Verwendet hab ich hierzu die neue, spät sommerlich angehauchte Kollektion "Dream Big" von Fancy Pants.
Der Spätsommer ist ja quasi fast auch schon in vollem Gange, wenn man das mal wettertechnisch betrachtet.
Die letzten beiden Wochen hatten wir hier noch totale Überschwemmung, letzte Nacht Temperaturen unter 10 und heute mittag schließlich 26°C.... morgen soll es dann auch schon wieder regnen.
Naja, da es ja bekanntlich kein wirklich schlechtes Wetter gibt, genieße ich es umso mehr.



Für heute wars das auch schon wieder.
Ich hab jetzt Feierabend und geh später nochmal ein bisschen "zisseln" ( Der Zissel - das größte Volksfest hier in der Region), denn heute Abend gibts ein tolles Feuerwerk direkt am Wasser der Fulda.
Perfekter könnte ein Start in die neue Woche nicht sein.

Also bis bald!
*HEIDI*

Montag, 31. Juli 2017

Heidi wieder mal on Tour und ein Layout ohne Papiere...

Der Arbeitsalltag hat mich wieder.
YEEEAHHH!
Genau jetzt, wo das Wetter endlich wieder so gut ist, das man ins Schwimmbad gehen könnte und eigentlich auch müsste.
Aber ich will mal nicht jammern, habe ich doch ein geniales Wochenende hinter mir, welches ich bereits am Donnerstag eingeleitet habe.

Los gings an eben diesem Donnerstag mit einem schönen Abend im Park Schönfeld in Kassel.
Dort habe ich mit lieben Freunden das Brüder Grimm Festival besucht.
Das tapfere Schneiderlein wurde gespielt. 
Und wer jetzt denkt: ööööhmmm... so ein schnödes Märchen... das ist doch was für Kinder...  der irrt gewaltig.
Neu interpretiert ist es nämlich auch unbedingt etwas für Erwachsene und mega lustig..
Also, wenn ihr in Kassel seid unbedingt Karten buchen.

Freitag gings dann zum Street Food Festival in den Kasseler Stadtgarten...
Auch sehr toll.
Viele, nette Menschen, kleine Köstlichkeiten aus aller Welt ein gutes Bier und eine wirklich tolle Live Band... 
Dazu ein warmer Sommerabend... was soll ich sagen.. wir waren noch da als die Trucks schon die Schotten dicht machten...

Samstag dann der Abschied einer Kollegin, die uns zum gemütlichen Beisamen sein eingeladen hatte.
Was soll ich sagen... wir haben zusammen gegessen, getrunken, viel gelacht, Anekdoten aus dem Kindergarten/Alltag erzählt und auch viel geweint..
Das gehört ja auch irgendwie dazu...
Mit einem Freund hatte ich danach noch ein paar schöne und auch lustige Stunden... 
Kurzum --- um 02.30 Uhr nachts lag ich im Bett und Sonntag habe ich mich dann mal mit Nichtstun beschäftigt.
Ich würde mal sagen...
Ein ausgefülltes und erfüllendes Wochenende war das.

Passend zu diesem Wochenende mein Layout mit dem Titel 
"Hello Weekend"


 Nunja, man glaubt es kaum, aber an diesem Layout habe ich Stunden gesessen.
Eigentlich gehöre ich ja der Kategorie "Schnellscrapper" an und schiebe eigentlich nie stundenlang Sachen hin und her bis ich es endlich mal festklebe..
Eigentlich klebe ich direkt und  reiße /nehme ich es im Notfall wieder vorsichtig ab...

Aber durch die drei Kreise die ich mit Bakers Twine genäht habe, hat das Ganze doch etwas mehr Zeit in Anspruch genommen.
Könnt ihr das sehen?
Ich frage mich ja immer noch, ob sich der Aufwand gelohnt hat.


Verwendet habe ich für dieses Layout, außer dem Bakers Twine natürlich, ausschließlich Sticker, Chipboard Sticker und Die Cuts aus der Serie "Summer lights" von Pink Paislee.
Papier aus der Serie kam dieses Mal so gar nicht zum Einsatz.
Ich finde da fehlt auch nix, oder was meint ihr?



So... ich schaue jetzt mal was es im TV so gibt und wenn nix kommt, dann wartet da noch ein relativ vernachlässigtes Projekt Life Album auf mich *zwinker*
Bis Bald
*HEIDI*

Sonntag, 23. Juli 2017

Absolute Vernachlässigung und der Juli Sketch...

Mit absoluten Entsetzen habe ich gerade in diesem Augenblick registriert, dass mein letzter Post von Ende Juni stammt...
Meine Güte, hab ich meinen Blog vernachlässigt.
Unfassbar.
Habt ihr mich schon vermisst? So ein bisschen?

Wer mir auf Instagram folgt weis, das ich in den vergangenen Wochen trotzdem nicht so ganz untätig und faul war, sondern einfach andere Dinge im Kopf hatte.
Instagram war da für mich einfach die einfachere und schnellere Plattform, um euch Dinge aus meinem Leben zu zeigen,
beispielsweise faul in der Sonne zu liegen, Bücher zu verschlingen, ein bisschen Shopping, mich mit lieben Menschen zu treffen und mal einfach in den Tag hinein zu leben.
Das war bitter nötig.
Mit frischen Elan gehts jetzt hier wieder weiter.


Als Erstes möchte ich euch daher gleich mal meine Umsetzung mit dem aktuellen Juli Sketch von meiner lieben Kollegin Eri zeigen.
Ich fand den Sketch ja wieder ganz grandios, besonders wegen des Filmstreifenfotoformats.
Das Foto habe ich selbstverständlich mit meinem Selphy zu Hause ausgedruckt...
Das ist unkompliziert, geht schnell und ich muss nicht von A nach B fahren um Fotos auszudrucken.
Hinzu kommt das mir die Fotoqualität auf meinem Home-Drucker immer noch am meisten zusagt.

Jetzt bin ich etwas vom Thema abgekommen...  der Sketch.... bis 31. Juli könnt ihr noch mitmachen, um einen 20 Euro Gutschein der Scrapbook Werkstatt zu gewinnen.
Dafür klickt ihr einfach mal *HIER*
Also los gehts!



Material aus dem Juli Kit "Glühwürmchen"



Habt einen guten Wochenstart.....
auf ganz bald wieder hier in diesem Kino
*HEIDI*

Mittwoch, 28. Juni 2017

It´s magic.... die Welt steht Kopf

Heute bin ich wieder da mit einem kleinen Beitrag für euch.
Ich hab ein neues Layout gescrappt mit dem tollen Juli Kit "Glühwürmchen"
Dieses Mal ist sogar ein kleines Stempelset mit sommerlichen Worten und Sprüchen im Kit enthalten.
Also, ich mag dieses Kit total gerne und hab schon einige Werke damit gemacht, die ich euch jetzt nach und nach zeigen möchte....


So, wie dieses hier:
Das Foto hatte ich schon länger in meiner "noch verscrappen Fotomappe".
Ich habe quasi nur auf das wundervolle senf-gelbe Papier gewartet, das perfekt zu meinem Shirt auf dem Foto passt.
Ihr wundert euch das ich Kopf stehe auf dem Bild.
Das war so eine Glaskugel auf einem Gartenfest.
Wenn man reinschaut steht die Welt Kopf.
Verrückt, oder?


 Material aus dem erfrischenden Juli-Kit "Glühwürmchen" der Scrapbookwerkstatt:
PP --- Crate Paper
Alphas --- American Crafts


So, dass war mal ein besonders kurzer Beitrag heute, aber der letzte war ja lang genug 
*zwinker*
Bis dann
*HEIDI*

Sonntag, 25. Juni 2017

Berlin, Berlin... wir fahren nach Berlin!

Ich hab mich mal ein bisschen rar gemacht, denn ich war in den letzten Wochen viel unterwegs bzw. hab ich zwischendurch auch viel gearbeitet.
Gestern haben wir im Kindergarten mit unseren "Großen" ein Kindermusical aufgeführt und anschließend gabs ein kleines Picknick im Garten und ab morgen gehts mit den Kids eine ganze Woche lang den Wald entdecken.
Und dann... endlich... URLAUB!
Ich bin sowas von reif, sag ich euch...

Ein paar Tage Urlaubsfeeling haben Julia und ich uns schon letzte Woche gegönnt.
Die Brückentage haben wir direkt mal genutzt und sind ein paar Tage nach Berlin abgerauscht, um meinen Cousin und seine Familie zu besuchen und die Stadt zu erobern...
Das letzte Mal waren wir 2009 hier..... viel zu lang her....


Naja, und jetzt hats mal wieder gepasst.
Mein Cousin lebt mit im Szenestadtteil Friedrichshain und so konnten wir quasi zum Alex und dem Fernsehturm spucken...
Das Auto haben wir in Berlin gar nicht benutzt und sind lieber mit den Öffentlichen gefahren.
Das ist doch deutlich entspannter, als auf Parkplatzsuche zu gehen und günstiger, verglichen mit den Parkgebühren allemal.
3 Stationen mit der U- Bahn und schon standen wir mitten auf dem Alex.
Perfekt, oder?


Gestartet sind wir am ersten Tag mit einer kleinen Sightseeing-Tour durch die Stadt.
Begonnen haben wir direkt mal auf der Museumsinsel mit dem Pergamon-Museum und seinen monumentalen  Exponaten, wie dem Ischtar Tor, welches es schon 500 Jahr v.C. gab. 
Wahnsinn.


Selbst Jule, die anfangs nicht so begeistert davon war ins Museum zu gehen, fands dann total cool.
Mit dem Audioguide im Ohr ist sie total verträumt und interessiert durch die großen Hallen gewandert.
Das Foto hier von ihr mag ich besonders gerne und werds sicher noch verscrappen.




Wieder draußen aus dem Pergamon Museum haben wir erstmal den Berliner Dom bestaunt.
Ein tolles Bauwerk.
Eigentlich wollte ich auch rein, mir das ganze von innen anschauen und eine Kerze für meinen Bruder anzünden, aber 7 Euro Eintritt für ne Kirche pro Person, fand ich dann doch etwas zuviel.
Warum kostet sowas neuerdings Geld....
Kirchen waren doch sonst immer für alle frei zugänglich...
Blöd...



Also haben wir dann nur von außen geschaut und im Brunnen vor den Toren des Doms die Füße gekühlt. So langsam taten die echt schon ein bisschen weh...
Da kam ein bisschen kaltes Brunnenwassser gerade recht, bevor wir weiter wanderten Richtung Brandenburger Tor.


Da Julia mit mir brav ins Museum gegangen ist, hatte sie einen Besichtigungswunsch frei.
Und so sind wir in Madame Toussouds Wachsfigurenkabinett gelandet.
Natürlich nicht ohne das ein oder andere Foto zu schießen.
Haltet euch fest:
Im Eintrittspreis von 47 Euro war das nämlich völlig kostenfrei enthalten.
Ich find den Preis ja völlig überzogen, für das was man zu sehen bekommt, aber was tut man nicht alles um auch dem Kind einen Herzenswunsch zu erfüllen...


Und so saß das Kind auf der Abrißbirne von Miley Cyrus und ich hatte ein Date mit Udo Lindenberg
*zwinker*
Danach gings dann noch zum Brandenburger Tor und zum Holocaust Denkmal, bevor wir nach einem gemütlichen Abendessen wieder in Friedrichshain ankamen.
Fazit des Tages:
17.000 Schritte.
Das ist mal ordentlich.


Am nächsten Tag haben wir dann eine kleine Shoppingtour durch Berlin gemacht.
Erst am Kudamm und im KaDeWe - ich hab hier ne schicke neue Sonnenbrille gefunden - und dann wieder auf Ostseite rund um den Alex....
Samstag haben wir dann einen kleinen, gemütlichen Familienausflug in den Berliner Tierpark gemacht.
Schließlich wollten wir ja auch was mit meinem Cousin, dessen Frau und dem süßen kleinen Benno machen, der hier im Tierpark natürlich voll auf seine Kosten kam.


Die Seekühe fand ich besonders faszinierend.
Die hatte ich bis dato auch noch in keinem anderen Zoo oder Park gesehen.
Das Fazit meiner Beobachtung:
Einseitige Ernährung durch zellstoffartigen Eisbergsalat ist auch nicht gut für die Figur *lach*

Bei dem nächsten Foto denke ich nur:
AAAAUA
Das kleine Äffchen hat die Zitze seiner Mama ganz schön drangsaliert...
Das tut schon beim Hinsehen tierisch weh....  aua...




Ordentlich Staub aufgewirbelt wurde am Gehege der Riesenesel.
Hier versucht nämlich der Hengst die Stute zu begatten, die im wahrsten Sinne des Wortes recht störrisch war, ordentlich auskeilte und darauf so gar keinen Bock hatte...
Und so jagten sie sich bestimmt 30 min lang, bis der Herr endlich schnaufend aufgab und sich trollte.
Wir hatten hier jedenfalls eine Menge zu schauen...





Unser tolles Wochenende war dann am Sonntag schon wieder vorbei und wir fuhren nach Hause, oder besser gesagt, wir hangelten uns von Stau zu Stau... irgendwann, irgendwo in der Nähe vom Harz hatten wir dann keine Lust mehr auf Autobahn und sind über Landstraßen deutlich entspannter nach hause getuckert.

Jetzt habe ich noch eine kleine, schnell gemachte Karte für euch zum zeigen. 
Das ist wirklich easy und ganz leicht nachzumachen:
Einfach Sprüh oder Wasserfarbe auf einer Folie verteilen und den Kartenrohling darauf drücken.
Mit einem Fön kurz trocknen und noch ein paar Farbsprenkler auftragen.
Dann aus dem unten genannten Papier einen Eisstiel ausschneiden und ein Bändchen drumherum knoten. 
Mit 3D Pads auf die Karte kleben und ein passenden Spruch aufstempeln.
Fertig!


Material aus dem erfrischenden Juli-Kit "Glühwürmchen" der Scrapbookwerkstatt:

Stempel --- exklusiv im Kit
zusätzlich ein Stückchen Bakers Twine und Wasserfarben


psssssttt..... 
noch ein Tipp bevor ich gehe:
Das beste Eis in Berlin gibts übrigens im Hokey Pokey - Der Eispatisserie, im Stadtteil Prenzlauer Berg.


Blaubeere mit Baiserstückchen kann ich nur wärmstens empfehlen..
So, jetzt ist es Zeit zu gehen.
Habt eine schöne Zeit
*HEIDI*

Mittwoch, 31. Mai 2017

Kleine Alltagsauszeit & Sei gut zu Dir selbst...

Einen klitzekleinen Reisebericht gibts heute hier zu lesen.
Denn letzte Woche habe ich mir eine kleine Alltagsauszeit gegönnt und bin am Himmelfahrtstag und dem darauffolgenden Brückentag der lieben Familie Müller hinterher gereist und hab mich kurzerhand für eine Nacht mit in ihren Wohnwagen einquartiert.
Das mach ich ja öfter mal.
Alleine reisen ist ja so doof. Da kann ich mich noch nicht mit anfreunden.
Katja und Carsten, man glaubt es kaum, mögen mich ganz gerne um sich haben und so passt das immer irgendwie....


Dieses Mal gings ins "Palumpa-Land", einem kleinen Campingplatz in Thüringen.
Das ist von Kassel aus nur eine Stunde entfernt, das sich das "Nachreisen" für eine Nacht doch irgendwie lohnt.
Der Platz liegt jedenfalls ganz entzückend an einem kleinen Stausee und der Wohnwagen stand direkt am Wasser.
Quasi in der ersten Reihe...


Also direkt nach der Ankunft in die luftigen Shorts geschlüpft, den mitgebrachten Campingstuhl aufgeklappt, gen Wasser und Sonne ausgerichtet und erstmal entspannen.
Zwischendurch mal ein Foto von Katja und Carsten geknipst, die mitten im seichten Wasser standen.



So sah das Sonnenbaden bei der lieben Katja aus...
Ich kann euch verraten: 
An diesem Tag ist trotz Creme, keiner ohne einen Sonnenbrand weg gekommen. 
So ein Mist...
Meiner war nicht so heftig. 
Ich bin ja ein eher dunkler Hauttyp und war schon ordentlich vorgebräunt.


Abends haben wir dann leckere, frische Homemade -  Burger gemacht.
Und das auf dem Campingplatz!
Jetzt wollt ihr wissen wie das geht, gelle?
Gemeinschaftsproduktion ist das Zauberwort.
Katja hat Bic Mäc Sauce zu hause schon selbstgemacht und vorbereitet im Glas mitgebracht.
Carsten hat beim Metzger frische gewolftes Fleich für die Pattys besorgt und ich habe morgens bevor ich los gefahren bin noch frische Burger Buns mit Sesam, Chia und Rosmarin gemacht.
Abends auf dem Campingplatz haben wir dann nur noch gegrillt und die Burger zusammengesetzt.
Eine leckere Schweinerei!


Danach war dann ein Verdauungsspaziergang fällig.
Also noch ein Stückchen gelaufen und Selfie in der untergehenden Sonne gemacht...
Da sehe ich zwar glücklich, aber auch ganz schön zerfleddert aus.
Egal, ich zeigs euch trotzdem.... *zwinker*



Nach dem Frühstück am nächsten Morgen haben wir uns dann noch Mühlhausen in Thüringen angeschaut, welches nur 10 km entfernt liegt.
Ein entzückendes und gemütliches Fachwerkstädtchen mit Stadtmauer und wundervollen alten Kirchen.
Hier war ich das letzte Mal, als ich in der 5. oder 6. Klasse war und die Mauer Deutschland in zwei Teile trennte....
So lang ist das her.... unglaublich.


Erinnern konnte ich mich da natürlich nicht an wirklich viel, außer eine Kirche, die mir dann doch irgenwie bekannt vorkam.

Jedenfalls verbrachten wir hier einen tollen Tag. 
Bummelten durch die Stadt, schauten uns hier und da hübsche Gebäude an, schleckten ein Eis (ja, es war sehr warm) und Katja ergatterte nach einiger Suche diese komischen kleinen Dreh-Fingerspieldinger, die derzeit total gehypt werden und deren Name mir gerade nicht einfällt...
Achja und deren Sinn verstehe ich auch nicht wirklich....




Für mich gings dann am Nachmittag wieder nach Hause und so verabschiedete ich mich in Mühlhausen wieder von Carsten und Katja.... und fuhr nach Kassel zurück.
Im Gepäck: schöne Erinnerungen, ein entspanntes Grinsen und ein paar hübsche Fotos :-)


Das wars mit meinem kleinen Reisebericht, aber ich gehe natürlich nicht, ohne euch auch noch was "gebasteltes" zu zeigen.
Irgendwie gehört das aber auch zusammen.
Der Titel meines Layouts und die kleine Reise.
Denn was gibt es schöneres, als sich etwas Gutes zu tun und Dinge zu machen, die Freude bereiten, die Entspannen und Zeit mit lieben Menschen zu verbringen, die man mag.
Das hat auch damit zu tun immer gut zu sich selbst zu sein und sich seine Alltagsauszeiten - ich nenn sie gerne Inseln - zu suchen.


Das Layout habe ich mit dem wundervollen Junikit "Tausendschön" der Scrapbook Werkstatt gewerkelt. Im Shop könnt ihr es erwerben und in 2-3 Tagen kann es dann schon auf eurem Basteltisch liegen.




So, jetzt reichts aber für heute.
Habt eine gute Restwoche
*HEIDI*