Sonntag, 17. September 2017

Kunst hat viele Gesichter und das Okoberkit....

Jetzt ist sie schon wieder zu Ende:
Die documenta 14 hier bei uns in Kassel.
Unser Provinzstädtchen erwacht zu Zeiten der Kunstausstellung immer aus seinem Dornröschenschlaf und mutiert zu einer multi-kulturellen und bunten Hochburg aus Künstlervolk, Interessierten und Einheimischen, zu denen ich mich zähle.

Wenn so viel los ist in der Stadt, dann komme ich natürlich nicht umhin auch mal vorbeizuschauen und mir die unterschiedlichen Werke anzuschauen. 
Frei nach dem Motto: Ich hab zwar keine Ahnung davon, schaue einfach mal was so als Kunst gesehen wird und gucke mir das bunte Publikum an.
Also habe ich mit zwei Kolleginnen ein Abendticket genutzt und wir sind zu Dritt losgezogen.


Das wohl eindrucksvollste Kunstwerk ist ohne Zweifel das riesige "Parthenon of Books"von Marta Minujin welches aus 100.000 Büchern mit verbotenen Texten besteht.
Wir haben im Parthenon auch so Buchtitel wie Tom Saywer, Twilight, den Sakrileg, die Shades of Grey, Werke von Goethe oder auch Grimms Hausmärchen gefunden...
Da fragt man sich in welchen Ländern der Welt diese verboten sind und aus welchem Grund...
*grübel*
Ein tolles und imposantes Projekt zweifelsohne...
Eins dieser verbotenen Bücher vom Parthenon befindet sich jetzt in meinem Besitz, denn ich hab bei der Verteilung der Bücher diese Woche das "Guantanamo-Tagebuch" ergattert und freu mich da sehr drüber...


Auch ganz spannend ist das Betonröhrenhaus von Hiwa K. 
Wohnen auf kleinstem Raum in 20 Röhren. 
Sieht so unsere Zukunft aus, wenn die Weltbevölkerung weiter so wächst, fragt man sich da doch unweigerlich....



 Einige andere Kunstwerke haben wir Drei an diesem Abend noch bestaunt...
Meine Kollegin fand diese hier ganz faszinierend.
Was man auf dem Foto nicht gut erkennen kann:
Das ist eine Lichtprojektion auf dem Fliesenboden im Friedericianum.
Die Mandalas drehen und bewegen sich ständig in tollen bunten Farben.
Echt was fürs Auge.



Dieses Kunstwerk.... ich weiß nicht mehr wie es heißt, mochte ich am liebsten... es besteht aus glasiertem Ton und irgendwie gabs da bei genauerem Hinsehen viel zu entdecken.
Da sieht man das viel Arbeit drin steckt... 
Auch interessant waren die vielen Inuit - Masken in der documenta Halle, manche waren echt schon etwas gruselig. Diese hier gehören da zu den Harmloseren.


Seht ihr den Turm rechts im Bild...?
Ja der, der vermeintlich brennt. 
Das ist der Zwehrenturm und der Qualm ist ebenfalls Kunst und soll an die Papstwahlen erinnern, bei der Rauch ja als Kommunikationsmittel genutzt wird.
Naja, dieser qualmemde Turm hat zu Beginn der documenta für jede Menge Anrufe bei der Feuerwehr geführt... 
Viele Passanten dachten, es brennt wirklich...
Kunst kann ja so verwirrend sein...

Mein Fazit:
1. Kunst hat viele Gesichter
2. Manche Formen von Kunst erschließen sich mir nicht
3. Die Menschen drumherum sind für mich interessanter als die Kunst selbst.
4. Ich bin ein Künstler --- siehe weiter unten *grins*


Nun zu meiner Art von Kunst - Papierkunst.
Die versteh ich wenigstens und ihr vermutlich auch...
Vielleicht sollte ich mal auf der documenta ausstellen *lach*
Mit dem Oktoberkit der Scrapbook Werkstatt habe ich jedenfalls ein neues Layout gewerkelt.


Hier steckt ne Menge Liebe und auch Arbeit drin, denn für die Blüten habe ich mir die Finger wund geschnippelt und eben diese aus einem Designpapier einzeln ausgeschnitten.
Aber ich finde die Arbeit hat sich durchaus gelohnt, denn das ist mein Lieblingslayout mit dem Oktober Kit geworden.

Ab 20. September könnt ihr es übrigens im Shop erwerben *KLICK*




Ich wünsche Euch eine schöne Woche
*HEIDI*

Montag, 11. September 2017

Duftende Schönheiten und das Oktoberkit....

Geht ihr auch so gerne in Wald wie ich?
Gerade jetzt im beginnenden Herbst ist das besonders reizvoll.
Beim Gehen über den weichen Waldboden, werden die Schritte gedämpft und hier und da knacken kleine Äste.
Es riecht nach Tannennadeln, feuchtem Moos und frisch sprießenden Pilzen. 
Gerade wenn es geregnet hat und der Boden schön feucht ist,
schießen die hübschen, aber zum Teil ungenießbaren Schönheiten aus dem Boden.

Auf einer kleiner Wanderung habe ich diese hier entdeckt und natürlich sofort abgelichtet.
*hachz* schaut das nicht toll aus.
Genug Essbares für ein Pilzpfännchen hab ich an diesem Tag nicht gefunden. Drum hab ich alles stehen gelassen und einfach nur bewundert...

Bewundern dürft ihr sie jetzt auch und wenn ihr weiter nach unten scrollt, dann findet ihr dort noch eine kleine Vorschau auf das dazu passende, herbstliche Oktoberkit.



 

Wie immer durfte ich schon vorab damit spielen und was soll ich sagen: 
Es hat großen Spaß gemacht. 
Drei Layouts, ein Trvelers Notebook, eine Karte und einen Gift-Tag habe ich schon fertig und ich hab immer noch jede Menge Material übrig....
Kaufen könnt ihr das Kit übrigens ab 20. September *HIER*.
Ab 01. Oktober geht es dann in den Versand....


Ich setze mich jetzt auch nochmal kurz an den Basteltisch mit meinem Oktoberkit und werkel eine neue Woche im Projekt Life
Bis Bald
*HEIDI*

Dienstag, 29. August 2017

Weitsichten, der Duft des Waldes und ein Layout...

Am Wochenende war ich wieder mit meinem Töchterlein und ihrer besten Freundin unterwegs.
Zum hohen Meißner, dem höchsten Berg hier in der Region, machten wir uns auf.
Im letzten Jahr waren wir schon hier und es hat uns so gut gefallen, dass wir unbedingt wieder kommen mussten.


Also, dieses Jahr hoher Meißner und Barfußpfad 2.0.
Wenn ihr am Aussichtspunkt "Schwalbenthal" bei eurer Anfahrt zum Barfußpfad vorbei kommt:
Unbedingt eine kleine Pause machen.
Der Ausblick ist es wert.


Der Barfußpfad ist einfach nur toll und wir haben wieder jede Minute hier mitten im Wald genossen.
Findet ihr nicht auch das es im Wald immer so gut riecht?
Nach moderndem Laub, Pilzen und frischen Nadelbäumen....

Über viele verschiedene Naturmaterialien sind wir an diesem Jahr ohne Schuhe gelaufen.
Steine, Zapfen, Stroh und Heu, Tierfelle, Holzpilze, Tontiegel um nur einiges zu nennen.
Über Holzplanken sind wir gegangen um an unzähligen Waldameisennestern vorbeizukommen, ohne das die Tierchen größeren Schaden nehmen. 
Nichtsdestotrotz erwischt man mit Sicherheit unbeabsichtigt die ein oder andere Ameise.







Habt ihr mal versucht blind durch den Wald zu gehen?
Hier sind wir mit geschlossenen Augen an einem Seil, welches als "Führung" diente entlang gelaufen.
Zwischendurch ging es dann auch völlig blind in eine glitschige Matschegrube.
Ein tolle Erfahrung für die Sinne.
Sieht man nix funktionieren die anderen Sinne umso intensiver.




Am angenehmsten für unser Füße war ohne Zweifel die Kisten mit den winzig kleinen Rapssamen.
Das fühlt sich an wie Mini-Massagekügelchen an den Füßen, prickelt, kitzelt und ist weich zu gleich.
Probierts mal aus!
Hier legten wir eine kleine Pause ein, bis die nachfolgenden Besucher uns quasi zum weiter gehen zwangen.



 Gegen Ende des ca. 2 stündigen Rundgangs hieß es noch: auf in den Schlamm.
Die Treppenstufe sind eher Bottiche, sodass man wadentief mitten im kalten Schmodder steht.
Weiter unten gehts dann weiter durch eiskaltes Bachwasser, das sich anfühlt wie tausend kleine Nadeln an den Füßen....
Nicht schlimm, erfrischend.... und so ganz nebenbei werden die Füße auch wieder sauber.*zwinker*




Irgendeiner muss so ein Foto ja immer zerstören, dabei hatten sich die Teenies so schön in Pose geworfen... 
Sonst wäre das ja auch irgendwie langweilig, oder?

So, jetzt gibts noch Layout.
Dieses habe ich für meinen Cousin und seine Familie gemacht.
Es hängt jetzt hübsch, in Ribba gerahmt, mitten in einer Wohnung in Berlin.


Für dieses Layout habe ich mal ganz tief ins Ephemeratütchen aus der Fancy Pants Kolletion "Dream Big"  gegriffen.....
Ich liebe ja diese Die Cut Tütchen.
Ich nehme an ihr auch, denn im Shop sind die immer schnell weg, da muss man sehr flott sein.
Kaufen und Bestellungen sammeln, sag ich da nur....



Das solls für heute schon wieder gewesen sein, habt noch eine tolle Woche
*HEIDI*

Montag, 21. August 2017

Resteverwertung durch Zusammenstückelung...

Wusstet ihr das ich gerne unterwegs bin und irgendwelche kleinen und auch größeren Unternehmungen mache.
Wer hier regelmäßig liest weiß das wohl...
Zeit dem Ganzen mal ein Layout zu widmen.

Da kam mir die tolle Kollektion von Fancy Pants 'Dream Big' gerade recht.
Besonders angetan hat mir dabei das Papier mit der Straße gen Horizont, bin ich doch super gerne mit dem Auto unterwegs.


Aus diesem Bogen hatte ich für das letzte Layout hier auf meinem Blog zwei Dreiecke heraus geschnitten.
Schau *HIER*
Da die Reste vom Papier viel zu schade für Karten etc. sind, habe ich diese kurzerhand ebenfalls komplett verwertet.
Einfach an den passenden Stellen auseinandergeschnippelt und an anderer Stelle wieder zusammengesetzt...
Ich muss sagen:
Das gefällt mir richtig gut!

Der Knopf im Zentrum des Ganzen ist übrigens aus dem August Kit, aus der Crate Paper Oasis Kollektion, um genau so sein.
Ich hab ihn der lieben Katja beim letzten Crop abgequatscht.... eben weil es so herrlich auf dieses Layout passte.



Ich geh dann mal ins Bett, um 05.45 Uhr schellt mein Wecker *stöhn*
und bei euch so?
Also, gutes Nächtle und bis die Tage
*HEIDI*

Montag, 7. August 2017

Mein Goldstück und der Augustsketch...

Habt ihr schon den neuen August Sketch der Scrapbook Werkstatt in der Inspirationsgalerie entdeckt?
Nein?
Dann wirds aber Zeit....
Also husch und schnell mal rübergehüpft
Die liebe ALEX hat ihn diesen Monat für euch gezaubert und ich habe ihn direkt mal umgesetzt.


Das okerfarbene Sternchenpapier passte irgendwie perfekt zu der Farbe meines heiß geliebten Fiestas, welchen ich im Dezember letzten Jahres gegen ein neues Auto eingetauscht hab.
Obwohl mein NEUER auch sehr toll ist, fiel es mir doch schwer mich von meinem "Goldstück" zu trennen.
4 Jahre hat er mich treu begleitet und so manches mit erlebt.
Also musste ich meinem kleinen, spritzigen Goldstück doch auch noch ein Layout widmen.


Verwendet hab ich hierzu die neue, spät sommerlich angehauchte Kollektion "Dream Big" von Fancy Pants.
Der Spätsommer ist ja quasi fast auch schon in vollem Gange, wenn man das mal wettertechnisch betrachtet.
Die letzten beiden Wochen hatten wir hier noch totale Überschwemmung, letzte Nacht Temperaturen unter 10 und heute mittag schließlich 26°C.... morgen soll es dann auch schon wieder regnen.
Naja, da es ja bekanntlich kein wirklich schlechtes Wetter gibt, genieße ich es umso mehr.



Für heute wars das auch schon wieder.
Ich hab jetzt Feierabend und geh später nochmal ein bisschen "zisseln" ( Der Zissel - das größte Volksfest hier in der Region), denn heute Abend gibts ein tolles Feuerwerk direkt am Wasser der Fulda.
Perfekter könnte ein Start in die neue Woche nicht sein.

Also bis bald!
*HEIDI*

Montag, 31. Juli 2017

Heidi wieder mal on Tour und ein Layout ohne Papiere...

Der Arbeitsalltag hat mich wieder.
YEEEAHHH!
Genau jetzt, wo das Wetter endlich wieder so gut ist, das man ins Schwimmbad gehen könnte und eigentlich auch müsste.
Aber ich will mal nicht jammern, habe ich doch ein geniales Wochenende hinter mir, welches ich bereits am Donnerstag eingeleitet habe.

Los gings an eben diesem Donnerstag mit einem schönen Abend im Park Schönfeld in Kassel.
Dort habe ich mit lieben Freunden das Brüder Grimm Festival besucht.
Das tapfere Schneiderlein wurde gespielt. 
Und wer jetzt denkt: ööööhmmm... so ein schnödes Märchen... das ist doch was für Kinder...  der irrt gewaltig.
Neu interpretiert ist es nämlich auch unbedingt etwas für Erwachsene und mega lustig..
Also, wenn ihr in Kassel seid unbedingt Karten buchen.

Freitag gings dann zum Street Food Festival in den Kasseler Stadtgarten...
Auch sehr toll.
Viele, nette Menschen, kleine Köstlichkeiten aus aller Welt ein gutes Bier und eine wirklich tolle Live Band... 
Dazu ein warmer Sommerabend... was soll ich sagen.. wir waren noch da als die Trucks schon die Schotten dicht machten...

Samstag dann der Abschied einer Kollegin, die uns zum gemütlichen Beisamen sein eingeladen hatte.
Was soll ich sagen... wir haben zusammen gegessen, getrunken, viel gelacht, Anekdoten aus dem Kindergarten/Alltag erzählt und auch viel geweint..
Das gehört ja auch irgendwie dazu...
Mit einem Freund hatte ich danach noch ein paar schöne und auch lustige Stunden... 
Kurzum --- um 02.30 Uhr nachts lag ich im Bett und Sonntag habe ich mich dann mal mit Nichtstun beschäftigt.
Ich würde mal sagen...
Ein ausgefülltes und erfüllendes Wochenende war das.

Passend zu diesem Wochenende mein Layout mit dem Titel 
"Hello Weekend"


 Nunja, man glaubt es kaum, aber an diesem Layout habe ich Stunden gesessen.
Eigentlich gehöre ich ja der Kategorie "Schnellscrapper" an und schiebe eigentlich nie stundenlang Sachen hin und her bis ich es endlich mal festklebe..
Eigentlich klebe ich direkt und  reiße /nehme ich es im Notfall wieder vorsichtig ab...

Aber durch die drei Kreise die ich mit Bakers Twine genäht habe, hat das Ganze doch etwas mehr Zeit in Anspruch genommen.
Könnt ihr das sehen?
Ich frage mich ja immer noch, ob sich der Aufwand gelohnt hat.


Verwendet habe ich für dieses Layout, außer dem Bakers Twine natürlich, ausschließlich Sticker, Chipboard Sticker und Die Cuts aus der Serie "Summer lights" von Pink Paislee.
Papier aus der Serie kam dieses Mal so gar nicht zum Einsatz.
Ich finde da fehlt auch nix, oder was meint ihr?



So... ich schaue jetzt mal was es im TV so gibt und wenn nix kommt, dann wartet da noch ein relativ vernachlässigtes Projekt Life Album auf mich *zwinker*
Bis Bald
*HEIDI*

Sonntag, 23. Juli 2017

Absolute Vernachlässigung und der Juli Sketch...

Mit absoluten Entsetzen habe ich gerade in diesem Augenblick registriert, dass mein letzter Post von Ende Juni stammt...
Meine Güte, hab ich meinen Blog vernachlässigt.
Unfassbar.
Habt ihr mich schon vermisst? So ein bisschen?

Wer mir auf Instagram folgt weis, das ich in den vergangenen Wochen trotzdem nicht so ganz untätig und faul war, sondern einfach andere Dinge im Kopf hatte.
Instagram war da für mich einfach die einfachere und schnellere Plattform, um euch Dinge aus meinem Leben zu zeigen,
beispielsweise faul in der Sonne zu liegen, Bücher zu verschlingen, ein bisschen Shopping, mich mit lieben Menschen zu treffen und mal einfach in den Tag hinein zu leben.
Das war bitter nötig.
Mit frischen Elan gehts jetzt hier wieder weiter.


Als Erstes möchte ich euch daher gleich mal meine Umsetzung mit dem aktuellen Juli Sketch von meiner lieben Kollegin Eri zeigen.
Ich fand den Sketch ja wieder ganz grandios, besonders wegen des Filmstreifenfotoformats.
Das Foto habe ich selbstverständlich mit meinem Selphy zu Hause ausgedruckt...
Das ist unkompliziert, geht schnell und ich muss nicht von A nach B fahren um Fotos auszudrucken.
Hinzu kommt das mir die Fotoqualität auf meinem Home-Drucker immer noch am meisten zusagt.

Jetzt bin ich etwas vom Thema abgekommen...  der Sketch.... bis 31. Juli könnt ihr noch mitmachen, um einen 20 Euro Gutschein der Scrapbook Werkstatt zu gewinnen.
Dafür klickt ihr einfach mal *HIER*
Also los gehts!



Material aus dem Juli Kit "Glühwürmchen"



Habt einen guten Wochenstart.....
auf ganz bald wieder hier in diesem Kino
*HEIDI*

Mittwoch, 28. Juni 2017

It´s magic.... die Welt steht Kopf

Heute bin ich wieder da mit einem kleinen Beitrag für euch.
Ich hab ein neues Layout gescrappt mit dem tollen Juli Kit "Glühwürmchen"
Dieses Mal ist sogar ein kleines Stempelset mit sommerlichen Worten und Sprüchen im Kit enthalten.
Also, ich mag dieses Kit total gerne und hab schon einige Werke damit gemacht, die ich euch jetzt nach und nach zeigen möchte....


So, wie dieses hier:
Das Foto hatte ich schon länger in meiner "noch verscrappen Fotomappe".
Ich habe quasi nur auf das wundervolle senf-gelbe Papier gewartet, das perfekt zu meinem Shirt auf dem Foto passt.
Ihr wundert euch das ich Kopf stehe auf dem Bild.
Das war so eine Glaskugel auf einem Gartenfest.
Wenn man reinschaut steht die Welt Kopf.
Verrückt, oder?


 Material aus dem erfrischenden Juli-Kit "Glühwürmchen" der Scrapbookwerkstatt:
PP --- Crate Paper
Alphas --- American Crafts


So, dass war mal ein besonders kurzer Beitrag heute, aber der letzte war ja lang genug 
*zwinker*
Bis dann
*HEIDI*